Weshalb braucht es einen Zuschlag für Kinder- und Jugendlichentherapien?

In diesem Beitrag beschreiben Ulrich Rüth und Anna Rung die besonderen Bedingungen von Kindertherapien und begründen aus diesen heraus den erheblichen zeitlichen und finanziellen Mehraufwand gegenüber Jugendlichen- und Erwachsenentherapien. Daraus leiten sie die Forderung nach finanziellen Zuschlägen im Rahmen der krankenkassenfinanzierten Psychotherapie für Kinder ab. Für die Redaktion: Birgitt Kreuter-Hafer Zum Beitrag von Ulrich Rüth,…

Modern times in der Kinderanalyse?

Ein Gastbeitrag von Anna Gätjen, Berlin. Gedanken zur Videoanalyse. Das „Corona“ uns aus der digitalen Steinzeit in einem Hochgeschwindigkeits-Zug in das digitale Zeitalter verfrachtet, hört man zur Zeit auf allen Kanälen. Die bisher noch vorsichtig  diskutierten Folgen einer Transformation durch die Digitalisierung auf die Gesellschaft und Individuen realisieren sich in atemberaubender Geschwindigkeit. Jetzt digitalisieren. Oder…

Einwurf: Schweigepflicht – der Pfad zwischen Verschwiegenheit und Verschweigen

Ein Gastbeitrag von Thomas Hüller. Wenn ich an Diskussionen mit Patienten, Kandidaten und Kollegen zurückdenke, gibt es ein klinisches Phänomen, das mich immer etwas unzufrieden zurücklässt und von dem ich denke, es stecke doch viel mehr klinischer Inhalt drin, als ihm meist gegeben wird – die Schweigepflicht. Es hat auch viel mit unserer Identität als…

Rückblick auf das Jubiläumssymposium in Frankfurt

Liebe Leserinnen und Leser des kjp-blogs, wir freuen uns, Ihnen die Vorträge des Jubiläumssymposiums, das im Herbst 2019 in Frankfurt am Main stattgefunden hat, nun hier auf dem blog präsentieren zu können. Sie finden die Vorträge als pdfs zum download in der Jubiläumsrubrik.Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre. — Redaktion und Verlag

Gastbeitrag*

von Hans-W. Saloga, München — Unter Bezug auf unsere Arbeit und die Arbeit von Herrn Oelsner (beide im akt. Heft 182) möchte ich ein paar Gedanken zur Diskussion stellen: Ich stolpere etwas darüber, dass Herr Oelsner ASS der Kinderpsychiatrie „überlässt“ und in diesem Zusammenhang ein psychoanalytisches Aufgabengebiet lediglich bei einer sachgerechten Diagnostik sieht. Dieser gänzlichen…